2000

1. März

Einladung an alle Mitglieder und Freunde des Flaesheimer Heimatvereins zum „Westfälischen Pfefferpotthast” im Jägerhof. (44 Teilnehmer)

13. Mai

2. Flaesheimer Schnatgang unter Leitung von Oberförster Bruno Oelmann. (23 Teilnehmer) Von der Flaesheimer Stiftsbrücke bis zur Grenze Bossendorf.

1. Juni

Zum 1200-jährigen Bestehen Flaesheims wurden neue Ortseingangsschilder durch den Heimatverein aufgestellt.

9. September

Festvortrag von Prof. Dr. Eckhard Freise zum Thema – Karl der Große und Westfalen um 800 – auf Grund des 1200-jährigen Bestehen Flaesheims.

21. Oktober

3. Flaesheimer Schnatgang unter Leitung von Oberförster Bruno Oelmann. Von der Grenze Bossendorf an der Flaesheimer Str. bis zum Recklinghäuserweg/Brandberg. (29 Teilnehmer)

7. Dezember

Auftritt der Gruppe „Furor Normannicus“ um uns in die Zeit der Ritter um das Jahr 800 zu versetzen. (Tüshaus-Geiping)

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.