2008

3. Januar

Treffen zum ersten Stammtisch des Jahres im Dorfkrug. Der Stammtisch trifft sich jeweils am 1. Donnerstag im Monat im Dorfkrug oder im Jägerhof.

9. Januar

Heute trafen sich die Teilnehmer der Wander/Fahrradgruppe zu einem bebilderten Jahresrückblick 2007 im St. Norbert-Haus. Natürlich bei Kaffee und Kuchen, allerdings diesmal selbst gemacht.

8. Februar

9. Jahreshauptversammlung im Jägerhof mit Neuwahl (88 Teilnehmer) und Bildervortrag über Flaesheim.

Bei der Wahl des Vorstandes ergaben sich keine Veränderungen. Somit besteht der Vorstand weiter aus:
1. Vorsitzender: Heinrich Laakmann
2. Vorsitzender: Ludger Althoff
3. Vorsitzender: Franz-Josef Bork
1. Kassierer: Ulrich Neuhaus
2. Kassierer: Hartmut Klatt
1. Schriftführer: Hermann Josef Bilke
2. Schriftführer: Wilhelm Tönnis

Bei den Kassenprüfern stellten Christine Kirschenbaum und Dieter Schmitz sich nicht zur Wiederwahl.
Als neue Kassenprüfer wurden Christa Joemann und Helmut Müller gewählt.

Bei der Vorschau auf das Jahr 2008 wurde die Jahresfahrt am 14. Juni, der Archivtag am 29. August zum 10jährigen Bestehen des Heimatvereins und die Teilnahme am „Tag des Denkmals“ am 14. September  besonders hervorgehoben.

28. Februar

Da wir im März 2006 von der Landesmedienanstalt in Münster ein Verzeichnis aller vorh. Bilder von Dr. Wilhelm Schäfer aus Recklinghausen erhalten hatten, bestellten wir heute aus der zu Hause getroffenen Vorauswahl nach in Augenscheinnahme weitere Bilder aus der Sammlung.

5. März

Heute war das Ziel der Wandergruppe das WASAG-Moor in Sythen. Hier erhielten die 25 Teilnehmer unter Leitung der Landschaftsökologin Heike Kalfhues Einblicke in die Ökologie, Flora und Fauna der Moore, sowie in die in diesem Gebiet durchgeführten Naturschutzarbeiten.

17. April

Heute waren wir im Bildarchiv des LWL in Münster auf der Suche nach alten, noch nicht bekannten Bilder von Flaesheim und Umgebung. Verwundert waren wir darüber, nicht nur Bilder, sondern auch Schriftverkehr zu Flaesheim in den Akten zu finden. Darunter auch die Beschreibung des Architekten August Reinking zu seinen Wiederaufbauzeichnungen für das Flaesheimer Abteigebäude. Von allen uns interessierenden Unterlagen erhielten wir Fotokopien zugeschickt. Bilderabzüge können wir nach Auswahl bestellen.

14. Juni

Die diesjährige Jahresfahrt führte 58 Mitglieder des Heimatvereins nach Hattingen und Witten-Herbede. In Hattingen erwarteten uns am Busparkplatz die 2 bestellten Stadtführer. Von hieraus machten wir in 2 Gruppen einen Rundgang durch die Altstadt. Bis auf eine Unterbrechung am Anfang durch einen Regenschauer konnten wir den Spaziergang mit viel Wissenswertem genießen. Nach dem Mittagessen im Restaurant „Zur alten Krone” brachte uns der Bus weiter ins nahe gelegene Witten-Herbede. Hier konnte sich jeder nach Belieben den alten Kern, die Schnapsbrennerei oder das gerade stattfindende Drachenbootrennen auf der Ruhr anschauen. Zum Abschluss trafen wir uns im „Haus Herbede“, um im historischen Gewölbekeller bei Kaffee und Kuchen den schönen Tag ausklingen zu lassen, bevor es wieder auf die Heimreise ging.

29. August

Leider musste der für den heutigen Tag geplante Archivtag zum 10-jährigen Bestehen des Heimatvereins ausfallen. Die mit Beginn der Sommerferien begonnenen Renovierungsarbeiten im St. Norbert-Haus waren wegen erheblicher Terminüberschreitung noch nicht abgeschlossen. Zu den Arbeiten gehörten: Dachisolierung von innen mit zusätzlicher Akustikdecke, Wärmeschutzverglasung der Fenster und Ersatz der Einfachverglasung des Eingangsbereiches.

22. Oktober

Heute bestellte der Heimatverein beim LWL-Landesmuseum in Münster eine Kopie des Vorentwurfes für den Wiederaufbau des Stiftes Flaesheim, erstellt im Jahr 1803 durch den Architekten August Reinking. Durch diesen Entwurf wird uns nun erstmals die Lage des abgebrannten Abteigebäudes bekannt. Den Hinweis auf diese Zeichnung bekamen wir durch einen Artikel in der Zeitschrift des Westfälischen Heimatbundes, hier wurde auf einen Bericht in der Beilage -Auf Roter Erde- der Westfälischen Rundschau hingewiesen. In diesem Bericht wiederum auf das Buch -August Reinking- von Karlheinz Hauke. Hier fanden wir dann bei den Quellenangaben die Informationen auf das Landesmuseum mit Inventar-Nummer.

24. Oktober

Zum sehr unterhaltsamen und informativen Bildervortrag „Burgen, Schlösser, Kirchen im südlichen Münsterland“ von Herrn Bernard Grothusmann aus Bossendorf kamen 46 Interessierte ins St. Norbert-Haus. Darunter auch einige Mitglieder des Verein für Altertumskunde und Heimatpflege e.V aus Haltern. In diesem Vortrag entdeckten viele ihnen noch unbekannte Stellen ihrer näheren Umgebung.

21. November

Heute hielt Herr Gregor Husmann, Stadtarchivar von Haltern, im St. Norbert-Haus seinen Vortrag „Kloster Flaesheim – Zwischen äußerer Bindung und innerer Ordnung“. In diesem Vortrag ging es um die Entstehung des Klosters und die Machtentfaltung der Äbtissin im 13. Jahrhundert. Zu diesem Vortrag kamen leider nur 12 Interessierte, da sich vermutlich einige durch den plötzlichen Wintereinbruch haben abhalten lassen.

Kirchenführungen

Auf Anfrage auswärtiger Gruppen erfolgten auch in diesem Jahr wieder mehrere Führungen.

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.