2010

7. Januar

Treffen zum ersten Stammtisch des Jahres im Jägerhof. Der Stammtisch trifft sich jeweils um 20:00 Uhr am 1. Donnerstag im Monat im Jägerhof, da der Dorfkrug seit Ende Oktober 2009 geschlossen hat.

19. Februar

11. Jahreshauptversammlung mit 86 Teilnehmern im Jägerhof. Beim Tagesordnungspunkt „Bericht des Vorsitzenden“ wurde das neue Heft 10 der Reihe „Beiträge zur Geschichte“ mit dem Thema „Die Lippefähren in Flaesheim” vorgestellt. Dieses Heft entstand auf Anregung und Vorarbeit von Herbert Guckelsberger. Bei der Vorschau auf das Jahr 2010 wurde auf die Jahresfahrt, eventuell nach Werne an der Lippe, hingewiesen.

26. März

Über 40 interessierte Zuhörer – darunter nicht nur Flaesheimer Heimatfreunde – fanden sich am Freitag den 26. März um 20:00 Uhr im St. Norbert-Haus ein. Hier konnten sie eine eindrucksvolle Dia-Show von Helmut Müller über seine Reise zum Polarkreis unter dem Titel „Sonnige Tage – helle Nächte“ erleben. Das Ehepaar Helmut und Irmtraud Müller bereisen seit vielen Jahren den Norden Europas und waren daher in der Lage, alle auftauchenden Fragen zum Thema Reisen und Camping in Europas Norden zu beantworten.

19. Mai

Heute wurden die 2 für Flaesheim bestimmten „Volksbänke“ in der Grünanlage am Stiftsplatz montiert. Beide Bänke haben als Motiv eine Luftaufnahme, die eine Bank ein Winterbild und die andere ein Sommerbild, ausgesucht vom Flaesheimer Heimatverein. Am 3.5. 2010 um 16:00 Uhr erfolgte in der Volksbank am Kreisverkehr die Übergabe an die Stadt Haltern und die beteiligten Heimatvereine. Die Volksbank Haltern stiftete in diesem Jahr insgesamt 13 dieser Bänke für die Stadt und die Stadtteile. Die Motive dieser Bänke entstanden in Absprache mit den Halterner Vereinen.

22. Mai

Ca. 20 Heimatfreunde aus Dülmen hatten sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Flaesheim gemacht. Dort empfingen sie die Vorsitzenden Heiner Laakmann und Ludger Althoff zur Führung durch die Kirche. Besonders angetan waren die Besucher von der Führung durch den Turm, besonders da Kirchenführungen normalerweise diesen Bereich ausschließen. Anschließend saß man bei herrlichem Sommerwetter gemeinsam bei Kaffee und Kuchen um die Flaesheimer Geschichte weiter zu vertiefen.

19. Juni

Die diesjährige Jahresfahrt führte 50 Mitglieder des Heimatvereins in die alte Hansestadt Werne an der Lippe. In Werne erwarteten uns am Heimatmuseum die 2 bestellten Stadtführer. Nach einer kurzen Einführung in die Stadtgeschichte im Heimatmuseum machten wir in 2 Gruppen einen Rundgang durch die Altstadt, hierbei besichtigten wir auch die Kirche und das Kapuzinerkloster. Auf diesem Rundgang erhielten wir viel Wissenswertes in lockerer Form vermittelt, das man ohne Führung nicht erfahren hätte. Nach dem Mittagessen im Gasthaus „Ickhorn”, wiederum eine hervorragende Lokalität, machten wir einen Verdauungsspaziergang zum nahegelegenen Gradierwerk. Von hieraus ging es nach kurzer Verweildauer mit dem Bus weiter zum Gasthof „Mutter Stuff“ an der Selmer Landstraße in Werne. Hier ließen wir bei Kaffee und Kuchen den schönen Tag ausklingen, bevor es wieder auf die Heimreise ging. Gegen 17:30 Uhr waren wir dann wieder alle wohlbehalten, und mit vielen neuen Eindrücken, in Flaesheim angekommen.

20. Juni

Beim diesjährigen Kerkepad befand sich auch an der Stiftskirche eine Stempelstelle. Von 11:30 – 16:00 Uhr wurden durch Ludger Althoff und Heiner Laakmann Turmbesteigungen und Kirchenführungen durchgeführt, die von ca. 100 Leuten in Anspruch genommen wurden.

22. Juni

Aufgrund des Zeitungsberichtes vom 17. Juni in der Halterner Zeitung (Pläne und Geld für Dorfplätze) stellte der Flaesheimer Heimatverein einen Antrag zur Aufstellung von Outdoor-Fitnessgeräten in der Grünanlage am Stiftsplatz. Im Zusammenhang mit dem schon gut angenommenen Bouleplatz und den 2 neuen „Volksbänken” könnte man so die Attraktivität der Grünanlage als Dorftreffpunkt steigern. Leider lehnte die Stadt Haltern unseren Antrag mit der Begründung des Geldmangels ab.

12. September

Der Tag des offenen Denkmals stand dieses Jahr unter dem Thema: „Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“. Anlässlich des Denkmaltages hatten sich Halterner Heimatfreunde angemeldet, um Wissenswertes über die Lippe zu erfahren. Ludger Althoff empfing die mit dem Fahrrad anreisenden Gäste aus Haltern an der Stiftsbrücke zwischen Lippe und Kanal. Auf unterhaltsame Weise brachte er den Heimatfreunden „von der anderen Seite der Lippe“ Flaesheims Geschichte, die auch aus dem Leben an und mit dem Fluss geprägt wurde, nahe. Anschließend radelten die Gäste weiter nach Hamm-Bossendorf und Lippramsdorf.

24. September

Zum diesjährigen Archivtag, der leider im letzten Jahr ausfallen und auch in diesem Jahr bereits verschoben werden musste, kamen ca. 60 Personen ins St. Norbert-Haus. Als Besonderheit konnten wir 9 Stühle und 1 Ablegebank zeigen, die Hedwig und Ludger Althoff am letzten Wochenende aus Überlingen am Bodensee abgeholt hatten. Diese Möbel wurden zwischen 1900 und 1920 aus alten Flaesheimer Kirchenbänken im Auftrag des damaligen Hegemeisters Peter Schick angefertigt, da die Kirche neue Bänke bekam. Der Enkel des Hegemeisters Schick, Dr.-Ing. Wolfgang Peter Schick, vermachte im Dez. 2002 der Pfarrgemeinde und dem Heimatverein nach seinem Ableben diese Möbel. Nach Besichtigung und Ausprobieren trafen wir uns dann zum Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen, später auch bei Bier und Bratwurst in den unteren Räumen. Unter den Besuchern waren auch Gäste aus Haltern, unter ihnen auch Büchereileiter Köster.

26. November

Besuch der Ausstellung „Mensch und Fluss“ in Kamen mit Führung durch den Kurator Dr. Eggenstein. Diese Ausstellung handelt vom Leben auf und an der Lippe sowie deren Veränderung im Laufe der Jahrhunderte. Der Besuch erfolgte mit 25 Interessierten in Fahrgemeinschaften. Diese Ausstellung wird vom 20. März bis 21. August 2011 als geteilte Ausstellung im Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop und dem Hermann-Grochtmann-Museum in Datteln gezeigt. Auf Grund der großen Nachfrage werden wir auch für diesen Termin nochmals eine Besuchsmöglichkeit anbieten.

Niederdeutsche Lesewettbewerb

Auch in diesem Jahr nahm Ludger Althoff als Juror am Halterner Schüler Lesewettbewerb teil.

Wander- Fahrradrunde

Dieser für alle Interessierten offene Kreis führte auch in diesem Jahr seine 14tägigen Touren durch. Um auch neuere Bereiche kennenzulernen, wurden als Start- und Zielpunkte auch entferntere Orte in Fahrgemeinschaften mit dem Auto angefahren.

Kirchenführungen

Außer der schon genannten erfolgten in diesem Jahr noch weitere Führungen auf Anfrage auswärtiger Gruppen.

Durch Kontaktaufnahme über unsere Internetseite erhielten wir nachfolgende Hinweise:

Anfang März 2010 aus Belgien das Geburtsdatum der Stiftsdame Theresia Auguste de Lilien.

Anfang August 2010 aus München einen Hinweis auf unklare Quellenangaben zur Stiftsdame Klara von Suverlich in unserem Heft 2, die wir durch die uns zugesandten Unterlagen verbessern konnten.

Anfang Dezember 2010 einen Hinweis auf ein Ölgemälde der Flaesheimer Stiftskirche (ca. 1,0 x 1,5m) im Dattelner Grochtmann-Museum, dass der Flaesheimer Heimatverein als Leihgabe erhalten soll. Auf Nachfrage von Heiner Laakmann bestätigte Frau Schloßer (Museumsleiterin) diesen Hinweis. Im Januar 2011 werden wir erneut Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.