2018

4. Januar

 

Treffen zum ersten Stammtisch des Jahres im PUNJAB GARDEN. Der Stammtisch trifft sich hier jeweils um 19:00 Uhr am 1. Donnerstag im Monat.

23. Februar

 

19. Jahreshauptversammlung mit 55 Teilnehmern im Indischen Restaurant „PUNJAB GARDEN“. Auch in diesem Jahr benötigten wir auf Grund des kleineren Versammlungsortes zur Planung eine Teilnahme-Bestätigung. Das zum Abschluss übliche „Grünkohlessen“ wurde auch diesmal durch die Küche des „PUNJAB GARDEN“ zubereitet.
Beim Tagesordnungspunkt „Vorschau auf das Jahr 2018“ wurde über die wegen zu geringer Anmeldungen ausgefallenen Jahresfahrt 2017 und einer Schiffsfahrt auf der Ems als diesjährige Fahrt gesprochen. Die Schiffsfahrt wurde wegen der zu langen Zeit nur auf dem Schiff abgelehnt.
Angenommen wurde der Vorschlag von Ludger Althoff die Fahrt 2018 nach Raesfeld zu machen.
Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde hingewiesen auf das druckfrische Heft 14 der Reihe „Beiträge zur Geschichte“ mit dem Titel „Ortsvorsteher und Gemeindevertreter der Gemeinde Flaesheim von 1844 bis 1974“.
Da sich bei der letztjährigen Vorstandswahl niemand für die Stelle des 2. Kassierers gemeldet hatte, wurde heute in der Versammlung noch einmal nachgefragt. Diesmal stellte sich Annette Echterhoff zur Verfügung.

März bis Juni

 

In diesen Monaten wurden die Fundamente des Kirchenschiffes auf der Nordseite von der Sakristei bis zum Turm und die der Turm-Westseite freigelegt. Ziel war die Trockenlegung durch Mauerwerksabdichtung mit Noppenbahn und Dränage im Kiesbett.
Diese Maßnahme wurde begleitet und dokumentiert durch den Archäologen W. Essling-Wintzer M.A. des LWL-Archäolgie Westfalen. Die von ihm gemachten Funde, vor allen an der Westseite, sollen als archäologischer Bericht im Jahr 2019 veröffentlicht werden.
Es ist zu bedauern, dass bei der Fundamentfreilegung der Südseite im Jahre 2009 mit anschließender Mauerwerksabdichtung keine Begleitung und Dokumentation durch die LWL-Archäologie Westfalen stattgefunden hat. Es gab damals scheinbar keine Information seitens der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Haltern.

2. Juli

 

Heute fand nun der im letzten Jahr ausgefallene 17. Jahresausflug statt. Mit einem vollbesetzten Bus (51 Teilnehmer) ging es um 9:45 Uhr los. Zuerst stand eine 1½ stündige Besichtigung mit reichlichen Kostproben der Kornbrennerei Böckenhoff in Raesfeld-Erle auf dem Programm. Zum anschließenden Mittagessen fuhren wir mit dem Bus zum „Vennekenhof“ in Raesfeld. Danach konnten wir uns in der „Freiheit“ von Raesfeld die Füße vertreten. Gegen 15:30 Uhr fuhren wir nach Klein-Recken, um uns im Wirtshaus „Heiming“ bei Kaffee und Kuchen für die Heimreise zu stärken.
Auch diesmal schien es wieder allen gefallen zu haben, denn es wurden keine Klagen bekannt.

Wander- Fahrradrunde

 

Dieser für alle Interessierten offene Kreis führte auch in diesem Jahr seine 14tägigen Touren durch. Um auch neuere Bereiche kennenzulernen, wurden als Start- und Zielpunkte auch entferntere Orte in Fahrgemeinschaften mit dem Auto angefahren.

Kirchenführungen

 

Auch in diesem Jahr erfolgten Führungen auf Anfrage auswärtiger Gruppen.

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.