Gegenwart

Sept. 2005

In den Monaten September bis November wurden die Sanierungsmaßnahmen am Dachstuhl des Kirchenschiffes und der Sakristei durch die Fa. Kemmann aus Lüdinghausen durchgeführt. Auf Veranlassung und Kosten des Heimatvereins wurden von Herrn Dr. Maschmeyer aus Recklinghausen Holzproben zur Altersbestimmung genommen. Sie ergaben für den Kirchendachstuhl ein Fälldatum von ca. 1524, für die Sakristei von ca. 1791. Diese Zimmerer-Reparatur-Arbeiten wurden am 20.10.2005 durch den WDR, Studio Dortmund, gefilmt und am 26.10.2005 in der Sendung -Lokalzeit Dortmund- gezeigt. (Halterner Zeitung vom 12. Aug. 2005 und vom 13. Okt. 2005)

7. Februar 2006

Der Antrag des Flaesheimer Heimatverein auf Neu- bzw. Weiterbelegung des alten Friedhofes an der Stiftskirche zum Erhalt des jahrhundertealten Erscheinungsbildes wurde durch den Kirchenvorstand von St. Maria Magdalena abgelehnt. (WAZ Haltern vom 07. Feb. 2006) Ältere Berichte hierzu siehe auch in der WAZ vom 1. Nov. 2003 und der Halterner Zeitung vom 13. Nov. 2003.

18. März 2006

Heute wurden auf dem Friedhof an der Stiftskirche sechs junge Eichen (ca. 15 – 20 Jahre alt) als Ersatz für die Anfang März 2005 gefällten Linden durch Mitglieder des Kirchenvorstandes und der Jugendarbeit gepflanzt. (Halterner Zeitung vom 23. März 2006)

28. August 2006

Heute begannen die Instandsetzungsarbeiten am Dachstuhl und den Zwischenebenen des Turmes der Stiftskirche St. Maria Magdalena durch die Firma Kemmann aus Lüdinghausen. Gleichzeitig werden die vorhandenen metallenen Glockenjoche durch hölzerne ersetzt, was einen besseren Klang geben soll. Ebenfalls erneuert wird die elektrische Anlage für den Glockenantrieb. (Halterner Zeitung vom 31. Aug. 2006)